HVg Munte
Zur Startseite

Objekte

Das Quartier Else-Hoppe liegt im südlichen Braunschweiger Stadtteil Stöckheim. Die 1995 errichtete Wohnanlage liegt am Siekgraben und an der Leipziger Straße. weiter

Der Wohnpark Naumburg an der Grenze des Stadtteils Heidberg im Süden Braunschweigs wurde 1996 auf dem Gelände der ehemaligen Leutnant-Müller-Kaserne errichtet und liegt an der Salzdahlumer Straße und der Hallestraße. weiter

Das Malerviertel liegt im "Neuen Fredenberg", westlich der Erich-Ollenhauer-Straße und gehört zum Stadtteil Salzgitter-Lebenstedt. weiter

Der Wohnpark Bertha-Schneyer liegt im östlichen Gothaer Stadtteil Siebleben. 1996 gebaut, erreicht man die Wohnanlage an der Bertha-Schneyer-Straße von der Fichtestraße über die Salzgitter-Straße. weiter

Der Wohnpark Alte Kaserne liegt sehr zentral, im Westen der Stadt Burg. Auf die 1997 auf einem ehemaligen Kasernengelände errichtete Anlage kommt man über die August-Bebel-Straße. weiter

Das Puschkin Quartier, 1999 erbaut, liegt benachbart zur Rathenower Innenstadt in der ruhigen Puschkinstraße. weiter

Das Quartier Mina-Witkojc liegt im nördlichen Cottbuser Stadtteil Neu-Schmellwitz, am äußeren Rande der Siedlung. Die 1999 gebaute Wohnanlage wird von der Marjana-Domskoje-Straße über die Willi-Budich-Straße erreicht. weiter

Den Wohnpark Lehmbuschfeld findet man im Südosten der niedersächsischen Landeshauptstadt, im nördlichen Teil vom Stadteil Kronsberg. In den Jahren 1998 und 1999 als Vorzeigeobjekt der Weltausstellung Expo 2000 errichtet, liegt die Anlage an den Straßen Lehmbuschfeld, Weistfeld, Oheriedentrift und Brockfeld. weiter

Das Quartier Wülferoder Straße liegt im Südosten der niedersächsischen Landeshauptstadt, im nördlichen Teil von Kronsberg, zwischen Wülferode und Bemerode. Die 1999 als Vorzeigeobjekt der Weltausstellung Expo 2000 gebaute Anlage liegt an der Wülferoder Straße und dem Liethfeld. weiter

© 2014 HVg Munte | Braunschweig